So können Sie bei den Stromkosten Einsparungen erzielen

Wer kennt nicht den berühmten Vergleich unseres ehemaligen Umweltministers Jürgen Trittin, die Energiewende in Deutschland kostet jeden Bürger höchstens eine Kugel Eis. Dass dieser Vergleich und insbesondere die dazugehörige Rechnung nicht so ganz funktionierte, merkt mittlerweile jeder Haushalt in Deutschland. So gibt es Haushalte die jährlich bis zu 350.00 Euro mehr für Strom bezahlen müssen, als es früher der Fall war.

So können Sie einsparen

Als Stromkunde muss man diesen steigenden Preisen nicht machtlos zusehen, den als Stromkunde hat man ein Wechselrecht. Die Zahl der Stromanbieter und vor allem der Tarife sind in Deutschland sehr vielfältig. Als Kunde kann man die ganzen Tarife gar nicht überblicken, dabei ist dies aber notwendig. Die Vielzahl der Stromanbieter hat natürlich für den Kunden den großen Vorteil, dass es teils große Preisunterschiede zwischen den Anbietern gibt. Und genau diese Preisunterschiede kann man sich als Verbraucher zunutze machen und in den jeweils günstigsten Tarif wechseln.

Vorsicht bei den Angaben

Bevor man natürlich wechseln kann, muss man erst mal vergleichen. Einen solchen Stromvergleich kann man über das Internet durchführen. Hierzu muss man lediglich seine Region und den letzten Jahresverbrauch angeben. Anhand dieser Daten erfolgt dann durch die Vergleichsseite automatisch ein Abgleich der Tarife. Natürlich hat man beim Stromvergleich noch eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie man den Vergleich verfeinern kann. So kann man zum Beispiel angeben, dass man einen Tarif mit einer Tarifbindung wünscht oder bezüglich der Zahlweise. Die Möglichkeiten sind vielfältig, natürlich muss man hierbei beachten, je mehr Angaben man macht umso stärker grenzt man die mögliche Anzahl an Treffer ein.

Vom Wechsel merkt man nichts

Hat man seinen Tarif gefunden, kann man beim Stromvergleich meist direkt wechseln. Natürlich muss man beim Wechsel Kündigungsfristen, in der Regel sind dies sechs Wochen, einhalten. Vom Wechsel selbst, merkt man nicht viel, außer, das man seinen Stromzähler für eine Endabrechnung abzählen, muss.